Die Denkräume zu Corona sind (vorerst) beendet. 

Aktuell schauen die Menschen mit Sorge auf die Entwicklungen im Ukraine-Krieg. Das Thema "Corona & impfen" ist für viele augenblicklich nachgelagert. 

 

„Nicht mal im Freundeskreis kann ich noch sagen, was ich denke“

So oder so ähnlich höre ich viele Aussagen rund um das Thema Corona und Impfungen. Freundschaften, Familien – viele Beziehungen im privaten und geschäftlichen Bereich leiden.

Wie kann es gelingen, aufeinander zuzugehen? Dazu laden wir ein:

 

                                              Corona-Denkraum, online über ZOOM 

                                        moderiert von Sabine Kupfer und Ursula Kern 

 

Was der Corona-Denkraum ist:

1)      Die Chance, in einem geschützten Raum, die persönlichen Gedanken rund um das Thema „Corona“ und „Impfung“ zu schildern.

2)      Die Gelegenheit, die individuelle Geschichte hinter der Entscheidung der anderen zu erfahren.

3)      Die Hoffnung, Verständnis für andere Sichtweisen zu entwickeln.

 

Was der Corona-Denkraum NICHT ist:

1)        Eine Debatte

2)       Eine Überzeugungsrede

3)   verletzend

 

Der nächste Corona-Denkraum findet statt am:

 

Donnerstag, 10.3., 18:00 – 19:30 Uhr